Lohnausweis

Unselbständig erwerbende Steuerpflichtige sind verpflichtet, der Steuererklärung einen vom Arbeitgeber unterzeichneten Lohnausweis beizulegen.

Der Lohnausweis besteht in einem amtlich anerkannten Formular, in welchem folgende Informationen ausgefüllt werden können:

  • Bemessungsperiode
  • gesamte Lohnsumme
  • Teuerungszulagen
  • Ferien-, Überzeit- und anderer Vergütungen in bar oder natura
  • Orts-, Familien- und Kinderzulagen
  • Erwerbsausfallentschädigungen
  • Gratifikationen
  • Provisionen
  • Trinkgelder
  • Entschädigungen für Reise- und Vertretungsspesen
  • Privatanteil an den Autokosten
  • Naturalbezüge wie
    • Verpflegung
    • Unterkunft
    • usw.

In bestimmten Kantonen werden die Arbeitgeber von Gesetzes wegen dazu verpflichtet, der kantonalen Steuerverwaltung ein Doppel des Lohnausweises, welchen sie ihren Arbeitnehmern aushändigen, zuzustellen.

Lohnausweis

Formulare der ESTV

Weiterführende Literatur

  • MÄUSLI-ALLENSPACH PETER / OERTLI MATHIAS, Das Schweizerische Steuerrecht – Ein Grundriss mit Beispielen, 8. aktualisierte und überarbeitete Auflage, Muri b. Bern 2015, S. 87 ff., S. 298, S. 301, S. 332 und S. 468

Drucken / Weiterempfehlen:

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts