Lohnausweis

Unselbständig erwerbende Steuerpflichtige sind verpflichtet, der Steuererklärung einen vom Arbeitgeber unterzeichneten Lohnausweis beizulegen.

Der Lohnausweis besteht in einem amtlich anerkannten Formular, in welchem folgende Informationen ausgefüllt werden können:

  • Bemessungsperiode
  • gesamte Lohnsumme
  • Teuerungszulagen
  • Ferien-, Überzeit- und anderer Vergütungen in bar oder natura
  • Orts-, Familien- und Kinderzulagen
  • Erwerbsausfallentschädigungen
  • Gratifikationen
  • Provisionen
  • Trinkgelder
  • Entschädigungen für Reise- und Vertretungsspesen
  • Privatanteil an den Autokosten
  • Naturalbezüge wie
    • Verpflegung
    • Unterkunft
    • usw.

In bestimmten Kantonen werden die Arbeitgeber von Gesetzes wegen dazu verpflichtet, der kantonalen Steuerverwaltung ein Doppel des Lohnausweises, welchen sie ihren Arbeitnehmern aushändigen, zuzustellen.

Lohnausweis

Formulare der ESTV

Weiterführende Literatur

  • MÄUSLI-ALLENSPACH PETER / OERTLI MATHIAS, Das Schweizerische Steuerrecht – Ein Grundriss mit Beispielen, 8. aktualisierte und überarbeitete Auflage, Muri b. Bern 2015, S. 87 ff., S. 298, S. 301, S. 332 und S. 468
Drucken / Weiterempfehlen: