Parteistellung / Anknüpfung / Mitwirkung

Die Bundessteuergesetze DBG und StHG vermitteln dem Steuerpflichtigen Rechte und Pflichten:

  • Parteistellung
    • Im Verhältnis zum steuerhoheitlichen Gemeinwesen
      • Der Steuerpflichtige ist Partei im Steuerrechtsverhältnis zu dem die Steuerhoheit innehabenden Gemeinwesen
        • DBG 114–118 und 124–126
        • StHG 41 und 42
    • Natürliche oder juristisch Personen
      • Gemeint sind die natürlichen oder juristischen Personen, die kraft gesetzlicher Vorschrift beschränkt oder unbeschränkt steuerpflichtig und im Veranlagungsverfahren Partei sind
  • Steuerliche Anknüpfung
    • Diese Personen können steuerpflichtig sein, aufgrund
      • persönlicher Zugehörigkeit
        • natürliche Personen
          • Wohnsitz oder Aufenthalt
        • Juristische Personen
          • Sitz oder Ort der tatsächlichen Verwaltung für die juristischen Personen
            • Vgl. DBG 3 und DBG 50 bzw. StHG 3 und StHG 20
      • wirtschaftlicher Zugehörigkeit
        • Eigentum an Grundstücken oder
        • Beteiligung an Geschäftsbetrieben in der Schweiz
        • Nutzung einer Betriebsstätte in der Schweiz
        • DBG 4–5 und DBG 51 bzw. StHG 4 und StHG 21 StHG)
  • Mitwirkungspflichten
    • Der Steuerpflichtige» mitwirkungspflichtig (vgl. DBG 124 – 126)

Weiterführende Literatur

  • ZWEIFEL MARTIN / HUNZIKER SILVIA, in: Martin Zweifel/Michael Beusch, Kommentar zum Schweizerischen Steuerrecht, Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer (DBG), Basel 2017, N. 7 zu Art. 124 DBG

Drucken / Weiterempfehlen:

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts