Eingetragene Partnerschaft

Für Personen, die in rechtlich und tatsächlich ungetrennter eingetragener Partnerschaft leben, gilt das Zusammenrechnungs-Prinzip ebenfalls (vgl. DBG 9 Abs. 1bis und StHG 3 Abs. 4).

Von der Zusammenrechnung sind betroffen:

  • das Einkommen
  • kantonal auch das Vermögen

Das Prinzip der gemeinsamen Besteuerung der eingetragenen Partnerschaften gilt dann nicht mehr, wenn diese nicht mehr in rechtlich und tatsächlich ungetrennter Partnerschaft leben:

  • Deklaration
    • Getrennte Deklaration unabhängig davon, ob die Trennung gerichtlich ist oder nicht
    • Für eine getrennte Deklaration ist tatsächliche Trennung ausreichend
  • Veranlagung
    • getrennte Veranlagung

Auch die eingetragenen Partnerinnen und Partner unterliegen – wie Ehegatten – der Solidarhaftung:

Drucken / Weiterempfehlen: