Steuerbehörden

Einleitung

Die Schweiz ist bekanntlich ein föderalistisches Land.

Deshalb sind die Einkommens- und Vermögenssteuern der natürlichen Personen sowie die Gewinn- und Kapitalsteuern der juristischen Personen 27 verschiedenen Steuergesetzgebungen unterworfen, da neben der Bundesgesetzgebung jeder Kanton ein eigenes Steuergesetz besitzt.

Weiterführende Literatur

  • REICH MARKUS, Steuerrecht, S. 533 ff.
  • ZWEIFEL MARTIN / ATHANAS PETER, Kommentar DBG, Art. 102 – Art. 103 DBG (BEUSCH MICHAEL), Art. 104 – Art. 108 DBG (ZIGERLIG / JUD) und Art. 109 – 112 DBG)
Drucken / Weiterempfehlen: