Voraussetzungen

Eine Ermessensveranlagung darf nur durchgeführt werden, wenn die folgenden Voraussetzungen gegeben sind:

  • Fehlen der für eine genaue Veranlagung notwendigen Grundlagen
    • Nichterfüllung der Verfahrenspflichten durch den Steuerpflichtigen trotz Mahnung
      • zB Nichtabgabe der Steuererklärung
    • Nicht einwandfreie Ermittlungsfähigkeit der Steuerfaktoren mangels zuverlässiger Unterlagen

Vgl. DBG 131 Abs. 2.

Weiterführende Literatur

  • MÄUSLI-ALLENSPACH PETER / OERTLI MATHIAS, Das Schweizerische Steuerrecht – Ein Grundriss mit Beispielen, 8. aktualisierte und überarbeitete Auflage, Muri b. Bern 2015, S. 306 f.

Drucken / Weiterempfehlen:

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts